PKW zerstört durch Verpuffung

Ein Fahrer eines PKW´s hatte in einem Baumarkt ein Fahrzeugpflegespray gekauft. Noch auf dem Parkplatz hatte er das Spray im Fahrzeug angewendet. Nachdem die Dose dann im Kofferraum verstaut war, hatte er die Fahrt fortgesetzt. Nur kurze Zeit nach dem Start, wurde eine Zigarette angezündet. Plötzlich gab es einen lauten Knall und die Frontscheibe des Fahrzeuges flog ca. 10m aus dem Fahrzeug. Alle weiteren Scheiben des Fahrzeuges bersteten und die Türen wie auch der Dachholm zeigten erhebliche Verformungen. Zufällig verbeilaufende Passanten wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde mit Verbrennungen in eine Klinik gebracht.
Es wurde vermutet, dass das Treibgas der Dose weiter entweichen konnte und hierbei ein zündfähiges Gemisch entstand. Die Zigarette hatte dieses dann entzündet. Am Fahrzeug entstand ein erheblicher Schaden.

Zurück